Ehrenamt

Ehrenamtliches Engagement – soziale Teilhabe sichern

Ehrenamt – nur der „Ehre“ wegen?

Zu Beginn der Geschichte des Ehrenamtes im 19. Jahrhundert stand die „Ehre“ im Mittelpunkt der damit gemeinten unentgeltlichen Tätigkeiten. Inzwischen hat sich das Verständnis gewandelt, neue Begriffe wie bürgerschaftliches Engagement oder Freiwilligenarbeit sind entstanden.

Die Erfahrungen der im Seniorenhaus ehrenamtlich Engagierten zeigt, dass es u. a. die Freude am Umgang mit den älteren Menschen ist, die sie motiviert. „Im St. Augustin ist so viel Leben, das hätte ich nie gedacht!“. Zeit und Aufmerksamkeit schenken und dafür das Gefühl erhalten, etwas Sinnvolles zu tun, ist ebenso ein wichtiges Kriterium. „Ich bekomme so viel zurück!“ ist eine Aussage, die wir oft hören.

Ehrenamt - Eine Bereicherung für alle
Ehrenamtlich Tätige übernehmen nicht die Aufgaben von hauptamtlich Angestellten und ersetzen diese nicht! Ihre Tätigkeit ist immer etwas „Zusätzliches“ und bietet den Bewohnerinnen und Bewohnern dadurch einen unschätzbaren Mehrwert.

Soziale Teilhabe und das Gefühl, ein Teil der Gesellschaft und eben nicht „abgeschoben“ zu sein, kann den Pflegebedürftigen nur durch die Menschen vermittelt werden, die von außen ins Haus kommen und „das Leben“ mitbringen.

Wir im Seniorenhaus St. Augustin sind stolz darauf, dass viele ehrenamtlich engagierte Menschen tagtäglich in unser Haus kommen. Dies bedeutet für unsere Bewohnerinnen und Bewohner eine große Bereicherung und füllt unseren Anspruch, ein offenes und transparentes Haus zu sein, mit Leben.

Möglichkeiten im Seniorenhaus St. Augustin
Ehrenamtliche Arbeit soll Spaß machen! Daher ist es wichtig, sich in Bereichen zu betätigen, an denen man selbst Freude hat. Die Möglichkeiten, sich im Seniorenhaus St. Augustin ehrenamtlich einzubringen sind so vielfältig, dass sich sicherlich für jede interessierte Person das Richtige findet!

Einige Beispiele:

  • Unterstützung der Mitarbeiterinnen bei Beschäftigungsangeboten wie z. B. Bastelgruppe, Literaturgruppe, Seniorentanz, etc.
  • Eigenständiges Gestalten eines Angebotes (z. B. Gymnastik)
  • Mit Bewohner/innen singen, musizieren, handwerklich gestalten, etc.
  • Besuche bei einzelnen Bewohner/innen zum Gespräch, Spaziergang etc.
  • Begleitung bei Arztbesuchen
  • Bewohnerpatenschaften übernehmen
  • Unterstützung beim Essenreichen
  • Tierbesuche
  • Begleitung bei Ausflügen
  • Unterstützung bei Veranstaltungen
  • Mitarbeit bei der Heimzeitung
  • …und vieles andere mehr!
Zeitlicher Umfang
Jede und jeder Ehrenamtliche bestimmt selbst, wie viel Zeit sie / er einbringen möchte bzw. kann.

Möglich sind:

  • regelmäßige Termine (z. B. bei Beschäftigungsangeboten)
  • regelmäßige Tätigkeit ohne festgelegte Termine (z. B. Besuchsdienst)
  • zeitlich befristete Mithilfe (z. B. bei einem bestimmten Projekt)
  • sporadische Mithilfe auf Anfrage (z. B. bei Veranstaltungen, Festen) -> Ehrenamtsbörse
  • Unterstützung und Begleitung

Ehrenamtlich Tätige sind uns sehr wichtig und sollen sich in unserem Seniorenhaus wohlfühlen.
Es ist uns daher ein Anliegen:

  • jeder/jedem Ehrenamtlichen möglichst eine Tätigkeit anzubieten, die den Interessen und Vorstellungen entspricht
  • die Ehrenamtlichen in ihre jeweilige Tätigkeit einzuführen und sie darin zu unterstützen
  • regelmäßig Fortbildungen und Austauschtreffen anzubieten
  • gemeinsam Feste zu feiern und Gemeinschaft zu pflegen
  • eingebrachte Ideen des/der Ehrenamtlichen ggf. zu verwirklichen, die ehrenamtliche Arbeit wertschätzen
Ehrenamtsbörse
Dank des enormen ehrenamtlichen Engagements vieler Bürgerinnen und Bürger aus Ensdorf und Umgebung wurden die Maiwanderungen zu einem Riesenerfolg. Ebenso konnten unsere Bewohner durch die Mithilfe vieler Helfer den Ensdorfer Weihnachtsmarkt besuchen. So gibt es viele kleine Beispiele, wie Ehrenamt das Leben bunter macht: „Die Kraft der Begegnung kann vieles in Bewegung setzen.“

Neben diesen recht spektakulären Ereignissen gibt es jedoch auch viele andere Veranstaltungen in Ensdorf, die unsere Bewohnerinnen und Bewohner gerne besuchen würden, sei es die Kirmes, das Parkfest, diverse Vereinsfeste, Besuche auf dem Hasenberg, Seniorennachmittage und vieles mehr. Leider stehen uns dafür oftmals nicht genügend Begleitpersonen zur Verfügung.
Auf Anregung vieler Helfer, insbesondere Herrn Bürgermeister Hartwin Faust, der sich schon im Vorfeld für weitere Aktionen zur Verfügung gestellt hat, haben wir eine „Ehrenamtsbörse“ ins Leben gerufen.

Um auch in Zukunft möglichst viele Interessierte die Teilnahme am kulturellen Leben zu ermöglichen, sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen.

Wir haben dafür eine Personenliste erstellt, auf der Sie sich mit Ihrer Telefonnummer und Adresse als Helfer eintragen lassen können. Wenn ein Ereignis ansteht, an dem wir Ihre Hilfe benötigen, werden wir uns rechtzeitig mit Ihnen in Verbindung setzen.
Sollten Sie an diesem Tag keine Zeit haben – kein Problem. In diesem Falle werden wir auf einen anderen Helfer zurückgreifen. Es entstehen Ihnen also keinerlei Verpflichtungen.

Wie Ihre Hilfe konkret aussehen könnte bzw. welche Veranstaltungen anstehen, sehen Sie auf unserer Homepage unter Bildergalerien, Aktuelles usw.

Haben Sie Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit im Seniorenhaus St. Augustin?

Gerne finden wir im gemeinsamen Gespräch das Tätigkeitsfeld für Sie, das Ihren Interessen, Ihrer zeitlichen Verfügbarkeit und Ihren Wünschen entspricht. Auch wenn Sie bisher keine Erfahrung mit älteren Menschen haben oder Sie sich nur eine Tätigkeit vorstellen können, bei der Sie nicht direkt mit den Bewohner/innen in Kontakt kommen, sind Sie bei uns richtig.

Vereinbaren Sie einfach einen Termin für ein persönliches Gespräch!

Ihre Ansprechpartnerin:
Frau Kerstin Richter
Soziale Betreuung
Tel.: 06831 / 96689-426
E-Mail: kerstin.richter@seniorenhaus-ensdorf.de

Kontakt

Seniorenhaus St. Augustin GmbH
Provinzialstraße 109
66806 Ensdorf

Tel: 06831 / 96689-0
Fax: 06831 / 96689-489

kontakt@seniorenhaus-ensdorf.de

Ihre Ansprechpartner
Einrichtungsleitung
Herr Mertins
Tel: 06831 / 96689-420

 

Pflegedienstleitung
Herr Eisel
Tel: 06831 / 96689-422
Fax: 06831 / 96689-490

 

Soziale Betreuung / Ehrenamt
Frau Richter
Tel: 06831 / 96689-426

 

Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Herr Felten
Tel: 06831 / 96689-429
E-Mail